Norika Creuzmann: „Geschenkte Zeit für Menschen, die in großer Not und purer Verzweiflung zu uns gekommen sind“

„Den starken sozialen Zusammenhalt hat ein großer Teil der Menschen in Deutschland in den letzten Monaten bewiesen. Sie haben nicht gezögert, die getroffene Entscheidung mit zu tragen und haben Herz gezeigt. Sie haben ihre Zeit, etwas ganz Kostbares heutzutage in unserer Gesellschaft, den Menschen geschenkt, die in großer Not und purer Verzweiflung zu uns gekommen sind. Sie versuchen mit großem Einsatz die Flüchtlinge an unserem Leben teil haben zu lassen, sie zu integrieren.

Denn alle Menschen haben ein Recht auf Leben und niemand hat sich entschieden in Syrien oder Afghanistan geboren zu werden. Man kommt zur Welt und ist Syrien. Oder Afghanistan. Oder in Deutschland. Und dann bricht Krieg aus und es bleibt oftmals nur die Flucht. Eine Flucht, wie sie vor 70 Jahren auch viele Deutsche auf sich nehmen mussten. 14 Millionen wurden damals von unseren Eltern und Großeltern aufgenommen, obwohl sie selbst vor dem Nichts standen. Jetzt sind wieder Kriegsflüchtlinge da. Und natürlich werden sie wieder aufgenommen. Von Menschen, die sich für andere engagieren. Aber manche fehlgeleitete reagieren mit Ablehnung, gar mit Hass.

Darum werden wir nicht müde auf die Straße zu gehen um Herz und Hirn zu zeigen und stellen uns Hass und Hetze in den Weg.“

Die Antwort der grünen Landtagskandidatin und Kreisvorsitzenden Norika Creuzmann auf die Frage des Paderborner Bündnisses für Demokrtie und Toleranz, Den sozialen Zusammenhalt stärken! Was ist jetzt zu tun?“ Das Foto zeigt die heutige Aktion des Bündnisses vor dem Rathaus.

Verwandte Artikel