Herz & Hirn statt Hass & Hetze!

Kein Tag vergeht, ohne dass die AfD irgendwo im Lande eine neue Provokation vom Stapel lässt. Vom Holocaust-Denkmal als Schandmal bis zur Frage von Kosten für die Zwangssterilisation von allein reisenden minderjährigen Flüchtlingen. Kein Tag vergeht, an dem viele Medien den Aufreger durch alle Kanäle transportieren. Und kein Tag vergeht, ohne dass sich die AfD-Führungsriege als Opfer ach so böser Umstände in Szene zu setzen versucht.

Eines verspreche ich klipp und klar: Es wird kein Tag vergehen, an dem ich Rechtspopulismus ganz egal aus welcher Strömung nicht verurteile, hinterfrage und demontiere. An sechs Veranstaltungen des Paderborner Bündnisses gegen Rechts und Paderbunt habe ich beim Auftreten rechter Gruppierungen im Kreis Paderborn teilgenommen und das Auftreten von AfD und Co. genau unter die Lupe genommen. Und auch hier: Provokationen, falsche Fakten und das Spiel mit der Angst, eingepackt in Gegröhle, in „Merkel muss weg“ und „Lügenpresse“-Geschrei. Aber dahinter nur heiße Luft: Frustrierte Menschen, die die Schuld an eigentlich allem bei den Schwächeren der Gesellschaft suchen, die das Internet mit ihrem dumpfen Hass fluten und die Worte wie Demokratie, Achtung voreinander und konstruktiven Vorschlägen noch nie gehört zu haben scheinen.

Die CDU und vor allem die CSU fischt am rechten Rand, die SPD ist im Schulz-Siegestaumel – und da bleibt es einmal mehr an uns Grünen hängen, der AfD genau auf die Finger zu gucken und ihren Forderungen, ihrem Hass und ihrer Hetze Einhalt zu gebieten. Und Gegenvorschläge zu machen. Wir wollen eine offene, plurale Gesellschaft, die in Sicherheit lebt und die die Demokratie als ihr höchstes Gut verteidigt. Hierfür stehe ich und hierfür kämpfe ich. Jeden Tag aufs Neue. Versprochen.

Verwandte Artikel