Weltkatzentag

Ich liebe Katzen! Und ich habe zuhause auch einige, eine süßer als die andere. Das möchte ich zum heutigen Weltkatzentag unbedingt betonen. Sie sind nicht nur zum Kuscheln da, sondern erfüllen hier eine wichtige Aufgabe. Sie müssen das Haus mäusefrei halten. Manchmal nicht ganz so einfach direkt am Wald, da immer irgendwo eine Tür aufsteht. Aber nanu, auf meinen Landrätinnen-Wahlplakaten sind ja nur Hunde zu sehen. Stimmt. Es sind Nouma und der (noch) kleine Fiete. Auch sie lieben Katzen (und haben sie NICHT zum fressen gern).

Aber habt ihr schon mal versucht Katzen zu überreden mit euch 17 Mal den Hügel hinaufzurennen, um ein dynamisches Foto zu bekommen? Schon Nouma und Fiete guckten nach den ersten Wiederholungen reichlich kritisch. Mit viel Leckerlies und einer steigenden Zahl aufmunternder Worte hat es dann aber doch geklappt. Versprochen: Im Sinne der Gerechtigkeit bemühe ich mich beim nächsten Wahlkampffoto meine Katzen mitzunehmen. Und wenn ich die kleinen Flauschies einfach in einem Korb trage. 17 Mal, das schaffe ich schon irgendwie.

Aber mal im Ernst, die Katze ist total beliebt, aber für wilde Katze wird es immer enger in unserer Welt. Egal ob es die Großkatzen in fernen Landen sind oder die Wildkatze in unseren heimischen Wäldern. Sie ist zurück, aber wir zerschneiden ihre Lebensräume mit Straßen. Wir müssen unsere Waldflächen mit grünen Korridoren verbinden, damit sie sich neue Reviere erschließen können und nicht wie so häufig an Straßen tot gefahren werden.

Euch allen ein schönes Wochenende!

Verwandte Artikel