Tag des Waldes

Kein Wochenende, an dem die Wanderparkplätze nicht überquellen von Fahrzeugen. Kein Wanderweg, der nicht von Erholungssuchenden frequentiert wird: Unser Wald ist viel mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen. Er ist Quell unserer körperlichen und seelischen Gesundheit – und noch nie wurde dies so deutliche wie während der Pandemie. Die Spaziergänger gieren nach Natur, um im Corona-Stress ihre Akkus wieder aufzuladen.

Stress haben aber nicht nur die Besucher, Stress hat der Wald leider auch. Der Klimawandel setzt ihm zu, die Trockenheit zieht Unmengen Borkenkäfer und Baumkrankheiten nach sich. So mancher Spaziergänger steht entsetzt vor trüben Brachen voller Baumstümpfe, wo noch vor kurzer Zeit die Wipfel wogten.

Es gibt in unseren Wäldern nach wie vor wunderschöne Orte, vor denen man unwillkürlich stehen bleibt. Weil dort eine knorrige Eiche von der Abendsonne beschienen wird. Weil aus einer uralten Buche riesige Pilze sprießen. Weil der Duft des Bodens Erinnerungen weckt. Weil hier Heimat ist.

Es gibt hier wohl keinen Ort, der so viele Funktionen gleichzeitig auf einmal erfüllen muss. Der Wald ist Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Gleichzeitig soll der den wichtigen Rohstoff Holz liefern. Für die weltweite Klimaregulation ist er nicht wegzudenken. Der Wald speichert Kohlenstoff und Wasser. Er schützt vor Erosion, liefert Sauerstoff, filtert die Luft,  schützt vor Lärm und bietet Erholung und – nicht zu vergessen – viel Bildung.

All dies sind lebenswichtige Faktoren, die geschützt werden müssen – und das mit aller Kraft. Wälder sind für mich Orte der Daseinsfürsorge. Sie haben für mich den Stellenwert wie Krankenhäuser oder die Wasserversorgung.

Wir müssen aufwachen. Der Wald ist unendlich wertvoll und wir müssen entsprechend rücksichtsvoll mit ihm umgehen. Zum Beispiel, indem wir Nationalparke bilden, in denen die Natur Natur sein darf. Und auch die anderen Wälder müssen eine Zukunft haben: Dem Klima angepasste Bauarten in einer gesunden Mischung werden der einzige Weg sein, unseren Enkeln die Pracht vor ihrer Haustür zu erhalten.

Verwandte Artikel