Herzlichen Glückwunsch, Annalena

Ich weiß gar nicht wen ich als erstes beglückwünschen soll. Annalena Baerbock, die den ungeheuren Mut aufbringt, sich im Alter von 40 Jahren das wichtigste Amt in Deutschland und in ganz Europa mit echten Chancen zu bewerben. Oder Robert Habeck, der einmal mehr bei dieser schwierigen Entscheidung unglaublich viel innere Größe beweist. Dieser Schritt in die Kanzlerkandidatur, die Entscheidung für Annalena Baerbock, ist für mich symbolhaft für ein neues Kapitel grüner Politik – und mit Blick auf den peinlichen Hickhack bei CDU und CSU markiert die Entscheidung den Beginn einer neuen Ära. Es gilt für unsere Spitzenkandidatin bis zum jüngsten grünen Mitglied: Lasst uns vor dem Hintergrund dieser wunderschönen Einträchtigkeit alle Kräfte bündeln, damit wir gemeinsam möglichst viel Menschen davon überzeugen, dass es ein „weiter so“ nicht mehr geben kann und nicht mehr geben darf. Mit der Nominierung unserer Spitzenkandidatin schwenken wir auf eine Zielgrade ein, an deren Ende endlich die effektive Rettung unseres Klimas durch den Zusammengang von Ökologie und Ökonomie steht.

Verwandte Artikel