Schwerter zu Pflugscharen

„Schwerter zu Pflugscharen schmieden“ – dieses Bibelzitat ging mir durch den Kopf, als ich jetzt die Friedensglocke des Sängers Michael Patrick Kelly in der Paderborner Gaukirche besuchte. Aus Waffen eine Glocke zu schmieden ist für mich weit mehr als ein Symbol. Dieses Zeichen sollte allen Menschen ein Wegweiser sein. Die Umwandlung von Tötungsapparaten in ein Instrument, das die Menschen zum Frieden und zur Gemeinsamkeit (im Glauben oder im Nichtglauben) aufruft, ist gerade in diesen Kriegstagen von größter Bedeutung. Während Deutschland plant, 100 Panzerhaubitzen zu schmieden, frage ich mich, wer eines Tages Opfer dieser gewaltigen Tötungskraft werden – und wo und warum. Denn Waffen haben ja nunmal den Nachteil, dass sie sehr beständig sind und jederzeit gegen jeden Menschen gerichtet werden. Es sei denn man schmelzt sie ein und macht etwas deutlich nützlicheres aus ihnen. Aus Stahl lassen sich beispielsweise hervorragend Brücken bauen. Ganz reale. Und am besten auch symbolische. Oder man gießt Glocken aus ihnen, nachdem in den Weltkriegen tausende Glocken in Waffen verwandelt wurden. Möge Michael Patrick Kellys Glocke erst dann verstummen, wenn überall Frieden herrscht, auf Erden und in den Herzen der Menschen. Und bis dahin: Läute laut und vernehmlich, Friedensglocke!