top of page

Endlich: Strengere Strafen ins Gesetzbuch



Liebe Freundinnen und Freunde,


diese Meldung kam soeben über die Deutsche Presse-Agentur und ich kann euch gar nicht sagen wie froh es mich macht, dass mein Kampf gegen Gewalt an Frauen und Kindern weitere Früchte trägt. Ich werde (versprochen!) den weiteren Prozess bei der Ergänzung des Strafgesetzbuchs mit Argusaugen verfolgen.

Hier ist die dpa-Meldung von heute:


Justizminister Buschmann will Gewalt gegen Frauen strenger bestrafen Berlin (dpa) – Bundesjustizminister Marco Buschmann will Gewalt gegen Frauen künftig strenger bestrafen und dafür das Strafgesetzbuch ergänzen. «Jeden Tag erfahren Frauen Gewalt durch Männer – einfach nur, weil sie frei und selbstbestimmt leben wollen. Jeden Tag werden Frauen verletzt, traumatisiert oder sogar getötet – weil sie sich männlichem Herrschaftswahn widersetzen. Auch in unserem Land ist das Ausmaß frauenfeindlicher Gewalt erschütternd», sagte der FDP-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Gewalttaten von Männern gegen Frauen dürften «nicht als «private Tragödien» oder «Eifersuchtsdramen» bagatellisiert werden», argumentierte Buschmann weiter. «Geschlechtsspezifische Gewalt muss als solche benannt und mit der gebotenen Strenge bestraft werden.» Mit einer entsprechenden Änderung des Strafgesetzbuches wolle er auch ein Signal in die Gesellschaft senden: «Wer aus männlichem Besitzdenken Frauen angreift, handelt unserer Werteordnung in besonders eklatanter Weise zuwider.»

bottom of page