top of page

Mit Familiengrundschulzentrum „das ganze Dorf in unsere Schule bringen“



Das Familiengrundschulzentrum in Willebadessen war kürzlich mein Ziel. Hier ist der Pressebericht dazu:


Zusammen mit der Vorsitzenden des Grünen Kreisverbandes Höxter Anne Rehrmann besuchte Norika Creuzmann MdL das Familiengrundschulzentrum an der Schule an den 7 Quellen in Willebadessen.


„In unserem Familienzentrum stellen wir ein buntes Programm an Aktivitäten vom jahreszeitlichen Kochen, Basteln und Experimentieren bis zum Familiencafé auf. Dabei arbeiten wir mit einem breiten Netzwerk an Vereinen und Institutionen aus Willebadessen zusammen,“ führte die pädagogische Leiterin Sabina Husemann-Wiegard aus. „Der Kontakt zu den Kindern und ihren Eltern lässt ein starkes Vertrauensverhältnis wachsen. Wir setzen auf gegenseitige Wertschätzung. Dadurch werden gezielte Betreuungs- und Beratungsangebote gut wahrgenommen.“


„Frei nach Valentin – Eltern machen ihren Kindern sowieso alles nach – bezieht das Familiengrundschulzenrum Eltern mit in ihre Angebote ein“, machte Hubertus Gockeln, Schulrat i. R. und Initiator des Familienzentrums, den Ansatz deutlich.


„Wir sehen das Familiengrundschulzentrum als Begegnungsort für alle, die in Willebadessen leben. Wir möchten sozusagen das ganze Dorf in unsere Schule bringen“, verdeutlichte Bürgermeister Norbert Hofnagel seine Motivation für diese Projekt. „Mir ist die gesellschaftlichen Teilhabe und Chancengerechtigkeit aller Kinder und Familien.“ Derzeit wird das Projekt durch Mittel der Reinhard Mohn Stiftung und der Kommune finanziert. Eine Verstetigung der Finanzierung durch das Land sei sehr wichtig, adressierte der Bürgermeister an Frau Creuzmann.


„Das Familienzentrum kann viele Angebote unterbreiten, die im Schulalltag so nicht möglich sind“, stellte Schulleiterin Beate Bee heraus. „So war beispielsweise unser Angebot, Kinder und Eltern gemeinsam für digitales Lernen fit zu machen, ein großer Erfolg. Gemeinsam mit den Eltern möchten wir zudem einen guten Übergang von der Kita in die Schule gestalten.“

„Ich bin beeindruckt von diesem Projekt des Kreises Höxter. Dies ist genau der richtige Ansatz zur Schaffung von Chancengerechtigkeit und Integration. Für eine verstetigte Finanzierung setze ich mich im Landtag gern ein. In unserem Koalitionsvertrag haben wir bereits festgehalten, die enge Kooperation von Familienzentren in Kitas und Grundschulen zu unterstützen.“, sicherte Frau Creuzmann vor Ort ihre Unterstützung zu.

bottom of page